m5

Berichte...

 

item8
item1

 

HERBSTMEISTER !Die 1. Herren des MSV behält auch nach dem letzten Hinrundenspiel ihre weiße Weste. Gegen die personell arg gebeutelte Zweitvertretung von Hamborn United hieß es am Ende 39 : 19.  Am frühen Sonntagmorgen ließen unsere Jungs von Anfang an keine Zweifel aufkommen, wer das Spiel gwinnen würde. Insbesondere in der Deckung begann der MSV sehr konzentriert und diszipliniert und nahm den Gästen jedweden Raum, so dass diese immer wieder schwierige Würfe nehmen mussten. Ballgewinne und Tempogegenstöße waren die Folge und so konnten sich die Zebras schon früh mit 6 : 0 deutlich absetzen. Auch in der Folgezeit blieb die Mannschaft des MSV deutlich überlegen, auch wenn die Hamborner nun häufiger zu erfolgreichen Torabschlüssen kamen. Letztlich konnten diese dem Tempospiel der Zebras aber nichts entgegensetzen und so ging es mit 19 : 7 in die Pause. Wollte man das Haar in der Suppe suchen, so wäre allenfalls die Chancenverwertung zu kritisieren, dann da wurde doch einiges liegen gelassen. In der zweiten Hälfte änderte sich wenig, auch wenn in der Deckung nicht mehr so konzentriert gearbeitet wurde, wie noch im ersten Durchgang. Gleichwohl wurden immer wieder Bälle gewonnen und in leichte Tore umgewandelt. Am Ende stand ein auch in dieser Höhe verdienter Erfolg des MSV und unstreitig die verdiente Überwinterung an der Tabellenspitze. Zusammenfassend ist zu sagen, dass ihr eine richtig tolle Hinrunde gespielt und damit allen im Verein viel Freude bereitet habt. Die Höhepunkte waren sicherlich die beiden herausragenden Leistungen gegen die größten Mitbewerber um den Aufstieg in Homberg und Heißen, aber letztlich habt ihr jeden Gegner sehr ernst genommen und in jedem Spiel geliefert.  Aber da ich meine Pappenheimer kenn, sei nochmals darauf hingewiesen, dass nach der Hinrunde noch niemals einer aufgestiegen ist. Die Rückrunde wird schwer und daher gilt es weiter zu arbeiten, damit ihr euch am Ende auch wirklich belohnen könnt.

 

Eintracht Duisburg 1M : MSV Duisburg Handball 1M 10 : 25
Das vorletzte Spiel vor der Winterpause
Letztes Wochenende konnten die Zebras gegen Biefang weitere zwei Punkte einfahren. Dieses Wochenende stand relativ spät das Auswärtsspiel gegen die Eintracht aus Duisburg an. Und die Marschroute war klar. Die positiven Eindrücke aus dem letzten Spiel mitnehmen und möglichst ohne Punktverlust zum letzten Spiel des Jahres zu fahren. Das Spiel startete gut aufseiten der Zebras. Es wurde versucht das Spiel schnell zu gestalten und über Tempo die Angriffe erfolgreich abzuschließen. Die Gastgeber spielten ihre Angriffe lange aus und konnten dadurch das Ergebnis niedrig halten. Dies war allerdings nicht der einzige Grund für die torarme Begegnung, die Zebras vergaben viele Chancen die Führung auszubauen. So blieb es zur Halbzeit bei einem 4:12. Nach der Halbzeit konnte die Eintracht Ihre Angriffe besser nutzen und das ein oder andere einfache Tor erzielen. Gegen stärkere Gegner sollte das in Zukunft eingestellt werden. Die Führung blieb allerdings größtenteils ungefährdet. Die zweite Halbzeit war durchwachsen und geprägt von Unkonzentriertheiten. Man wollte über die Außen groß aufspielen, das gelang ihnen hingegen eher ineffektiv, denn viele Abschlüsse standen in der Relation zu wenig Toren. Das Spiel endete mit einem Sieg und einem 10:25 Endstand. Bevor es in die Winterpause geht, spielen die Zebras am Sonntag, zu Hause um 11 Uhr, gegen die Zweite der HSG Hamborn United. Wir würden uns über zahlreiche Unterstützungen freuen, um das Handballjahr 2018 gemeinsam erfolgreich abzuschließen.
Tore: F. Längler (2), J. Längler (6), J. Fischer (1), T.Barian (2), M. Diehm (1), H. Bohnen (1), F. Grimm (9), J. Fustig (2), M. Janssen (1)

 

MSV Duisburg Handball 1M : Turnverein Biefang 3M 29 : 11
Viele Chancen vergeben

Nach einem erfolgreichen Spiel am letzten Wochenende mussten die Zebras am gestrigen Sonntag gegen das Tabellenschlußlicht Turnverein Biefang 3 ran. Es sollte allerdings nicht zu einer Sensation der Gäste kommen, so viel sei vorab gesagt. Die Partie startete etwas zurückhaltend und zeigte ein bisschen das Abbild der letzten Ligaspiele. Es wurde sich schwer getan Angriffe mit Erfolg abzuschließen. So dass es nach 17 Minuten grade einmal 7:3 stand. Die Abwehr wurde gut gegen die gegnerische Mannschaft eingestellt und konnte immer wieder ein Zeitspiel im Angriff der Gäste hervorrufen. Leider wurden die eroberten Bälle im Umschaltspiel häufig nicht verwertet. Zur Halbzeit stand ein maues 13:5 auf der Tafel. In der Halbzeitansprache gab es nicht viel zu meckern, lediglich die vielen nicht genutzten Torchancen wurden angesprochen. Nach der kurzen Ansprache sollte eine Leistungssteigerung in Halbzeit zwei folgen. Die Chancen über das Tempospiel wurden besser genutzt und führten schnell dazu, dass die Zebras Ihre Führung ausreichend ausbauen konnten. Am Ende ein verdienter Sieg 29:11 für die Zebras. Nächstes Wochenende ist spielfrei. Das nächste Ligaspiel findet erst am 2.12. um 18:30 gegen Eintracht Duisburg 1M statt.

Tore: F. Längler (1), J. Längler (6), P. Bublitz (2), T. Barian (2), D. Barnhusen (1), M. Diehm (3),
H. Bohnen (1), F. Grimm (2), J. Samotta (6), J. Fustig (3), M. Janssen (2)

 

Alstadener TuS 2M - MSV Duisburg Handball 1M 19 : 29
Siegesserie hält an

Im neunten Spiel trafen die Zebras auf die zweite des Alstadener TuS. Nachdem die Alstadener am vorherigen Wochenende den Hombergern einen Punkt stibitzen konnten, waren die Zebras gewarnt. Das Spiel war anfangs relativ zäh und durch viele technische Fehler im Aufbau geprägt. Es hatte den Anschein, als würde die Mannschaft nicht richtig ins Spiel finden. Die Zebras konnten ab der 20. Minute das erste mal, eine Führung mit einem drei Tore Polster erlangen. Dies war zeichnend für den weiteren Verlauf des Spiels. Häufig wurden die Angriffe nicht richtig ausgespielt und zu schnell abgeschlossen. Allerdings sollte man auch positive Sachen aus der ersten Hälfte mitnehmen, die Mannschaft versuchte immer die Führung weiter auszubauen. In Halbzeit Eins stand die Deckung der Zebras nicht immer passend und wurde häufig durch einfach parallel Pässe oder Anspiele an den Kreis ausgehebelt. Die Abwehr machte einen ungewohnt passiven Eindruck und zur Halbzeit stand es 18:12 für die Zebras. Weiterhin wurden viele Chancen auch in Hälfte zwei vergeben und so stand es nach 45 Minuten, 17:23. Das Endergebnis von 19:29 spiegelt ein bisschen die Leistung der Gäste wieder. Es hätte mehr gehen können und das sollte man ins nächste Spiel übertragen. Am nächsten Sonntag ist Heimspiel. Es geht um 13 Uhr gegen die dritte des Turnverein Biefang. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung!

Tore: F.Längler (2), J.Längler (2), J.Fischer (1), T.Barian (2), H.Bohnen (2), F.Grimm (8),
J.Samotta (7), P.Hantsch (2), J.Overhoff (1), M.Janssen (2)

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

MSV Duisburg Handball 1M : EtuS Wedau 1M 47 : 18
Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht

Am Sonntagmorgen stand das Spiel gegen ETuS Wedau auf dem Plan und die Mannschaft nahm sich vor das Spiel konzentriert und gut zu starten. Das gelang den Gästen allerdings besser als den Zebras. Die Mannschaft tat sich anfangs schwer ins Spiel zu kommen und die Deckung stand nicht immer richtig, sodass sich die ersten Minuten sehr ausgeglichen gestalteten. Nach 10 Minuten stellte sich die Deckung besser gegen die Gäste ein und konnten durch schnelle Gegenstöße die Führung ausbauen. Die Zebras hätten schon früher führen können, ließen aber wie schon im letzten Spiel einige Chancen liegen. So gelang es den Gästen immer wieder Nadelstiche zu setzen und einfache Tore zu erzielen. Zur Halbzeit stand es relativ verdient, 24:12 für die Duisburger. Nach der Halbzeit Ansprache stand die Mannschaft besser in der Deckung und ließ den Gästen kaum eine Chance auf einen Torerfolg. Die Zebras bauten durch Ihr schnelles Angriffsspiel Ihren Vorsprung weiter konstant aus. Am Ende konnte die Begegnung gegen die Erste des ETuS Wedau mit 47:18 entschieden werden. Grundsätzlich ein gutes Spiel, allerdings für die nächsten Ligaspiele sollte man sich vornehmen, wacher und konzentrierter in die Partie zu starten. Nächsten Sonntag geht es um 12:30 Uhr gegen die zweite des Alstadener TuS.

Tore: F. Längler (2), J. Längler (6), P. Bublitz (3), J. Fischer (5), T. Barian (7), M. Diehm (3), H. Bohnen (3),  F. Grimm (8), J. Samotta (1), P. Hantsch (1), J. Overhoff (1), M. Janssen (7)

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Blau-Weiss Neuenkamp 1M : MSV Duisburg Handball 1M

Zwei Punkte ist was zählt Nachdem das letzte Wochenende Spielfrei war und die Mannschaft nun wieder im Liga Alltag ankommen musste, galt es gut ins Spiel zu starten und die nächsten zwei Punkte mitzunehmen. Man könnte sagen das gelang den Zebras nicht ganz so gut. Die erste Halbzeit war geprägt von vielen technischen Fehlern im Aufbauspiel unter anderem auch durch zu hektische Abschlüsse. Die ersten 15 Minuten fielen wenig Tore und waren deshalb nicht schön anzusehen (2:6). Es brauchte lange bis die Gäste im Spiel angekommen waren und Ihre Angriffe konsequent nutzen konnten. Zur Halbzeit stand es 5:17 für die Zebras. Zum Anfang der zweiten Hälfte, hatte die Deckung nicht immer den richtigen Zugriff im Angriffsspiel der Gastgeber. Es fielen viele einfache Tore, die hätten einfach verhindert werden können. Anscheinend war der Fokus schon auf den im Anschluss gelegten Besuch beim Gourmet Tempel. In der zweiten Halbzeit gelang es wiederum besser, die Angriffe zu nutzen und das Tempospiel mit Erfolg auszuspielen und so die Führung verdient auszubauen. Die letzten 15 Minuten der zweiten Halbzeit, stand die Deckung felsenfest und es klingelte lediglich dreimal im Kasten der Zebras. Abgesehen von den technischen Fehlern der ersten Hälfte sollte man die positiven Aspekte aus dem Spiel mitnehmen und das sind zwei Punkte. Am nächsten Sonntag geht es Zuhause um 11 Uhr gegen die erste Mannschaft der ETuS Wedau. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.


Tore: F.Längler (3), J.Lä
ngler (6), P.Bublitz (1), J.Fischer (3), D.Barnhusen (2), T.Barian (7), M.Diehm (5),
H.Bohnen (5), J.Samotta (2), P.Hantsch (1), J.Fustig (1)

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

VfB Homberg 3 : MSV Duisburg Handball 1
Duell um die Tabellenspitze

Beide Teams gingen mit einer guten Ausgangslage in die Partie. Sie konnten jeweils die letzten fünf Spiele für sich entscheiden. Am späten Sonntag Nachmittag war das Spiel in einer gut gefüllten Homberger Halle angesetzt. Die Zebras waren heiß und starteten gut in das Spiel, sodass erstmals die Führung von 1:4 errungen wurde. Die Deckung war gut eingestellt und erlangte immer wieder Zugriff im Homberger Angriffsspiel. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten der Heimmannschaft, gelang es den Hombergern mit gut ausgespielten Angriffen, Tore zu erzielen. Die Zebras hatten gegen die offene Deckung meistens eine passende Antwort. Zur Halbzeit stand es 11:16 für die Zebras, also noch alles offen. Die Mannschaft kam gut abgestimmt aus der Kabine und konnte Ihre Führung weiter ausbauen. Das Spiel nahm wie erwartet an Härte zu und es folgten Gelbe Karten und Zeitstrafen auf beiden Seiten. Die Abwehr der ersten Herren stand sicher und konnte viele Angriffe wie schon in Halbzeit eins im Keim ersticken. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung blieb die Führung auf Seiten der ersten Herren. Das Spiel endete mit einem verdienten Sieg (19:32) der Zebras, somit bleibt die Tabellenspitze blau-weiß. Das Ziel für die nächsten Ligaspiele sollte sein, sich nicht auszuruhen sondern weiter Gas zu geben. Vielen Dank auch an die zahlreiche Unterstützung von der Tribüne!!

Tore: F.Längler (2), J.Längler (7), T.Barian (6), H.Bohnen (4), F.Grimm (2), J.Samotta (3),
P.Hantsch (2), J.Fustig (4), M.Janssen (2)

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Deutlicher Sieg für MSV Duisburg Handball 1 gegen HC Sterkrade 75 2 - 43:17

Am heutigen Sonntagmorgen ging es für die erste Mannschaft in das fünfte Spiel der Saison. Mit vier Siegen im Rcken ging man euphorisch und Selbstbewusst in die Partie. Die ersten Minuten verliefen erwartungsgemäß und man konnte sich deutlich mit 8:2 absetzen. Leider ließ dann die Konzentration nach, man vergab viele klare Chancen und der HC konnte einige Tore machen, so dass es zur Halbzeit 23:8 stand. In der zweiten Hälfte nahmen die Technischen Fehler im Angriff weiter zu und es wurden viele Möglichkeiten liegen gelassen. Trotz der Fehler konnte die Mannschaft durch einige Tempogegenstöße das Spiel mit 43:17 deutlich für sich entscheiden. Für die kommenden Spiele ist es nun wichtig, dass man auch in einem vermeintlich leichten Spiel die Konzentration hoch hält.

Tore: J. Längler (11), F. Grimm und M. Diehm (je 5), J. Fischer (4), T. Barian, P. Hantsch und M. Janssen (je 3),
F. Längler, H. Bohnen, J. Samotta und J. Fustig (je 2), D. Barnhusen (1)

 

item6
m10
item2
m8
item7
teams35
m9
item5
punkte50
jungena
maedcha